Angebote zu "Marc" (9 Treffer)

Landeskrankenhausgesetz Baden-Württemberg als e...
79,00 €
Rabatt
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(79,00 € / in stock)

Landeskrankenhausgesetz Baden-Württemberg: Marc Sieper, Clemens Bold

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.07.2019
Zum Angebot
Landeskrankenhausgesetz Baden-Württemberg als B...
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Landeskrankenhausgesetz Baden-Württemberg: Clemens Bold, Marc Sieper

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Landeskrankenhausgesetz Baden-Württemberg
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Umbruch des Krankenhausmarktes in Baden-Württemberg ist in vollem Gang. Neben aktueller Rechtsprechung sind es vor allem die Novelle 2007 des Landeskrankenhausgesetzes sowie der neue Krankenhausplan 2010, welche in Anpassung an diese Entwicklung eine Reihe wichtiger Weichenstellungen hervorgerufen haben. Das Buch enthält neben einer aktuellen rechtlichen Kommentierung des Landeskrankenhausgesetzes auch die wichtigsten Gesetze und Rechtsverordnungen sowie in Auszügen den aktuellen Krankenhausplan 2010. Es richtet sich sowohl an den Juristen in Ausbildung und Praxis als auch an Berufstätige anderer Fachrichtungen, die mit Krankenhäusern zu tun haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Texte, Themen und Strukturen - Baden-Württember...
27,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Texte, Themen und Strukturen - Baden-Württemberg Bildungsplan 2016. Schülerbuch:Deutschbuch für die Oberstufe. Schülerbuch Texte, Themen und Strukturen - Baden-Württemberg - Neuer Bildungsplan Elke Anastassoff, Sabine Behrens, Oliver Bernhardt, Marc-Christian Kövi, Lea Marquart

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Handbuch Datenschutz und Mitbestimmung
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-DSGVO in Kraft. Damit wird das Datenschutzrecht innerhalb Europas vereinheitlicht. Dennoch bleibt Spielraum für die nationalen Gesetzgeber, im Rahmen bestehender Öffnungsklauseln Regelungen aufzustellen. Was ändert sich mit dem Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverord-nung (DSGVO)? Welche Konsequenzen ergeben sich für die Datenverarbeitung im Beschäftigungsverhältnis? Wie müssen Arbeitgeber, Betriebsräte und Personalräte bestehende Vereinbarungen anpassen? Das Handbuch gibt klare Antworten. Die Schwerpunkte der Neuauflage: - Welche Auswirkungen hat die EU-DSGVO auf die datenschutzrechtlichen Grundlagen? - Was bedeutet das Inkrafttreten der EU-DSGVO für den Beschäftigtendatenschutz? - Warum müssen bestehende betriebliche Vereinbarungen angepasst werden, und was ist bei IT-Systemen neu oder anders zu regeln? - Welche Mitbestimmungsrechte können die Interessenvertretungen ausüben? - Welche neuen Entwicklungen gibt es zur ständigen Erreichbarkeit, zumDatenschutz bei Cloud-Systemen oder zum Datenschutz von Gesundheitsdaten im Arbeitsverhältnis? - Welche Auswirkungen haben aktuelle Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts? Herausgeber und Autor: Dr. Peter Wedde, Professor für Arbeitsrecht und Recht der Informations-gesellschaft an der Frankfurt University of Applied Sciences und wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Datenschutz, Arbeitsrecht und Technologieberatung in Eppstein Autorinnen und Autoren: Dr. Stefan Brink, Landesbeauftragter für den Datenschutz (LfD) des Landes Baden-Württemberg Isabel Eder, Juristin und Expertin für betriebliche Mitbestimmung im Vorstand der IG BCE, betriebliche Datenschutzbeauftragte der IG BCE, Hannover Nadja Häfner-Beil, Fachanwältin für Arbeitsrecht in der Kanzlei AfA - Arbeitsrecht für Arbeitnehmer, Bamberg Dr. Heinz-Peter Höller, Professor im Fachbereich Informatik an der Fachhochschule Schmalkalden Silvia Mittländer, Fachanwältin für Arbeitsrecht in der Kanzlei Steiner, Mittländer, Fischer, Frankfurt Marc-Oliver Schulze, Fachanwalt für Arbeitsrecht in der Kanzlei AfA - Arbeitsrecht für Arbeitnehmer, Nürnberg Regina Steiner, Fachanwältin für Arbeitsrecht in der Kanzlei Steiner, Mittländer, Fischer, Frankfurt

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
navi Englisch 9/10. Schülerbuch
20,95 € *
ggf. zzgl. Versand

navi - die neue Reihe für eine neue Art von Richtlinien und Lehrplänen! navi Englisch greift die Bildungsstandards für das Fach Englisch im Förderschwerpunkt Lernen auf. Die Leitthemen werden im Sinne eines Spiralcurriculums in jedem Band aufgegriffen und erweitert. Sie orientieren sich an der Lebensumwelt der Schüler. Ziel ist der Aufbau einer einfachen mündlichen Kommunikationsfähigkeit, d.h. die Auswahl der Inhalte ist in erster Linie situativ-kommunikativ und nicht durch grammatische Progression bestimmt. Das Lehrwerk berücksichtigt spracherwerbstheoretische Erkenntnisse zum Lernprozess einer Fremdsprache und bietet nach Lernniveaus gegliederte Übungen an. Tafelbilder für das interaktive Whiteboard runden das Angebot für eine innovative Unterrichtsgestaltung ab. Inhalte navi Englisch 9/10: 1. At school: Modern communication 2. Free time: Shopping 3. About me: Love and friendship 4. My body: Lifestyle and Fashion 5. The world of work: Experiencing work 6. At home: Family matters 7. Around town: What if... 8. Around the World: United States of America 9. Around the year: Memorial Day and Independence Day 10. Life after school: In the future I will... 11. Grammar: To play with language Dieser Titel ist zugelassen für den Unterricht an Sonder- / Förderschulen Baden-Württemberg und Thüringen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
DIE ZEIT, 25. November 2004, Hörbuch, Digital, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hören Sie in dieser Ausgabe: Das Letzte. Von Finis. Ich habe einen Traum: Heidi Klum: »Ich bin zu einem Produkt geworden, das stets gehegt und umworben werden will. Über mein eigenes Leben habe ich noch nicht viel herausgefunden.« Aufgezeichnet von Marc Kayser. Versetzung: Ungefährdet. Die Ergebnisse der Pisa-Studie sind besser, als eine neue Nörgelorgie vermuten lässt. Von Thomas Kerstan. Gnade vor Recht: Zwei Polizisten drohten mit Folter, um ein Leben zu retten. Müssen sie verurtelt werden? Von Michael Naumann. Duell der Zerrbilder: Annette Schavan und Günther Oettinger kämpfen um die Nachfolge von Baden-Württembergs Ministerpräsident Erwin Teufel. Sie gilt als moderne Konservative, er als alerter Technokrat. Aber stimmt das? Von Susanne Gaschke. Im Januar startet bundesweit die Maut für Lkw - die Ausweitung auf Pkw scheint unausweichlich.Von Klaus-Peter Schmid. Visite beim Knastdoktor: Hinter Gittern haben weder Arzt noch Patienten die freie Wahl. Dafür gibt es hier ganz spezielle Leiden und Nöte. Ein Blick in die Praxis des Gefängnisarztes Joe Bausch.Von Walter Schmidt. Stimmt´s? Wie bitte? Vor kurzem haben wir uns gefragt, ob das Gerücht stimmt, dass das Wort »kangaroo« in der Sprache der Aborigines in Australien ursprünglich »Was ist los?« oder »Wie bitte?« bedeutet. Konrad Urlichs, Nürnberg. Christoph Drösser antwortet. Denn sie wissen, was sie tun: Hans Weingartners Film »Die fetten Jahre sind vorbei« sucht mit seinen Helden nach der Revolution von morgen. Von Katja Nicodemus. Angeprangert: Harald Martenstein liefert Denkanstöße in Sachen Rassismus. Von Harald Martenstein. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: div.. Hörprobe: http://samples.audible.de/pe/zeit/041125/pe_zeit_041125_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Frankreich Jahrbuch 2009
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Fall der Berliner Mauer vor 20 Jahren ist die Nachkriegsordnung aus den Fugen geraten. Mit der Öffnung Mittel- und Osteuropas und der Erweiterung der EU haben sich die Gleichgewichte zwischen den alten Mitgliedstaaten verschoben; alte Gewissheiten und gewohnte Beziehungsmuster machten einer neuen Verunsicherung Platz. Diese Entwicklungen stellten für die politischen, wirtschaftlichen und univ- sitären Milieus in Frankreich eine ernste Herausforderung dar. Gleichzeitig sind neue Kooperationsstrukturen in den Geistes- und Sozialw- senschaften zwischen Deutschland und Frankreich entstanden: das schon 1980 - gründete CIRAC, das Centre Marc Bloch, die Deutsch-Französische Hochschule, das CIERA (Centre interdisciplinaire d études et de recherches sur l Allemagne) und das Deutsche Forum für Kunstgeschichte. Diese Intensivierung der Zusammenarbeit und des Interesses trägt mittlerweile Früchte, die es genauer zu untersuchen lohnt. Wie immer sind die hier versammelten Schwerpunktbeiträge aus der Jahr- tagung des Deutsch-Französischen Instituts hervorgegangen, die vom 25.-27. Juni 2009 zum Thema Französische Blicke auf das zeitgenössische Deutschland: Eine Zustands-beschreibung in Ludwigsburg stattfand. Die Tagung wurde zusammen mit dem CIERA veranstaltet, dem wir danken, hierfür eine inhaltliche wie nanzielle Partnerschaft übernommen zu haben. Ein Dank geht auch an das CIRAC für seine Unterstützung. Der Firma Energie Baden-Württemberg (EnBW) danken wir für die großzügige Förderung der Tagung und der Publikation. Ein weiterer Dank gilt Silvia Wientzek, die wieder in professioneller Weise das komplette Layout besorgt hat.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Betriebsverfassungsgesetz
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Handkommentar von Düwell ist das Markenzeichen für die Praxis. Die Rechtsprechung aller Instanzen orientiert sich am HaKo-BetrVG. Neue Gesetze Nie war der Gesetzgeber so im Arbeitsrecht aktiv wie in den letzten Jahren. Die neuen gesetzlichen Vorgaben muss jeder Betriebsrat kennen: Welche Auswirkungen haben das neue Arbeitnehmerüberlassungs-, Werkvertrags-, Datenschutz- und Mindestlohnrecht sowie das Bundesteilhabegesetz für die betriebliche Mitbestimmung? Welche Folgen haben Verstöße, welche neuen Befugnisse haben Betriebsräte und Schwerbehindertenvertretungen, welche neuen Rechtsprobleme kommen auf die Praxis zu? Die Neuauflage 2018 des HaKo-BetrVG gibt auf die drängenden Fragen Antworten: Wie wirken sich das neue AÜG- und Werkvertragsrecht auf die Rechte der Leiharbeitnehmer, des Entleiherbetriebsrats und der Selbstständigen aus? Wie kann der Betriebsrat die Einhaltung des Mindestlohns durchsetzen? Welche neuen Aufgaben und Rechte zur Inklusion von Menschen mit Behinderung hat das BTHG dem Betriebsrat gebracht? Wie verändert die EU-Datenschutz-Grundverordnung den Datenschutz im Betrieb? Wie wirken sich die VO und das Bundesdatenschutzgesetz auf Betriebsvereinbarungen aus? Welche Herausforderungen stellen sich für den Betriebsrat durch Crowdworking und digital vernetzte Produktion? Welche Auswirkungen hat das Tarifeinheitsgesetz auf die Betriebsverfassung? Besonders praxisnah und aktuell: die detaillierte Kommentierung der Wahlordnung und des Europäischen Betriebsräte-Gesetzes (EBRG) sowie die umfassende Erläuterung der Kosten bei außergerichtlicher und gerichtlicher Inanspruchnahme von Anwälten. Umstrittene Rechtsfolgen werden präzise mit Hinweisen zur frühzeitigen Vorbereitung und ordnungsgemäßen Durchführung der BR-Wahlen verbunden. So ist der ´´Düwell´´ ein unverzichtbares Hilfsmittel für die Praxis der betrieblichen Interessenvertretung. Herausgeber sowie Autorinnen und Autoren bringen ihre Erfahrung aus der langjährigen Berufspraxis und auf der Grundlage höchstrichterlicher Rechtsprechung ein: Dr. Dietrich Braasch, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg a.D., Stuttgart Prof. Dr. Christiane Brors, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Prof. Franz Josef Düwell, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht a.D., Weimar, Honorarprofessor Universität Konstanz Karsten Haase, Rechtsanwalt, Düsseldorf Ralf-Peter Hayen, DGB Bundesvorstand, Referatsleiter Recht, Berlin Thomas Kloppenburg, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, Berlin Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Horst-Dieter Krasshöfer, Richter am Bundesarbeitsgericht, Erfurt Dr. Thomas Kreuder, Syndikusrechtsanwalt und Bereichsleiter Recht, Patente und Compliance, Bad Homburg Olaf Kunz, IG Metall Bezirksleitung Küste, Hamburg Thomas Lakies, Richter am Arbeitsgericht, Berlin Dr. Frank Lorenz, Rechtsanwalt, Düsseldorf Ursula Matthiessen-Kreuder, Rechtsanwältin, Bad Homburg Dr. Till Sachadae,Referent, Ministerium der Finanzen Sachsen-Anhalt, Magdeburg Marc-Oliver Schulze, Rechtsanwalt, Nürnberg Dr. Christine Schulze-Doll, Richterin am Arbeitsgericht, Berlin Dr. Sebastian Sick, LL.M.Eur., Rechtsanwalt, Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf Dr. Ralf Steffan, Rechtsanwalt, Köln Arno Tautphäus, Vizepräsident des Landesarbeitsgerichts Thüringen a.D., Kassel Dr. Martin Wolmerath, Rechtsanwalt, Hamm Prof. Dr. Gabriele Zwiehoff, FernUniversität in Hagen

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot